Mai 2016

Praxisteil (pdf)

Regeln zur Mediennutzung

Regeln zur Nutzung von Medien zu thematisieren ist wichtig, damit Kinder einen reflektierten und selbstbestimmten Umgang mit dem Internet lernen. Ein Vertrag zum Umgang mit Medien in der Familie / Klasse kann zudem helfen, Streit zu vermeiden.

  1. Nehmen Sie sich einen Bogen mit Regel-Vorschlägen. An den Symbolen rechts erkennen Sie, ob es sich um Regeln für Kinder oder Regeln für Erwachsene handelt.
    Download: Regelsammlung (pdf)
  2. Besprechen Sie gemeinsam ausgewählte Vorschläge? Was halten Sie für besonders wichtig und sinnvoll? Geben Sie den Regeln, die Sie für besonders wichtig halten, ein Herz.
    Nehmen Sie Ihre eigene „Regelsammlung“ mit. Unter www.mediennutzungsvertrag.de können Sie den Mediennutzungs-Vertrag auch digital erstellen.
  3. Finden Sie bestimmte Regeln besonders empfehlenswert oder haben Sie neue Anregungen erhalten? Notieren Sie bitte drei Dinge, die Sie mit den anderen Eltern / Lehrkräften teilen möchten.

 

Jugendschutzfilter und Technische Einstellungen

Im Internet finden Sie gute Ratgeber zu altersgerechten Einstellungen für PC und Notebook
sowie Smartphone und Tablet. Kinder- und Jugendschutzfilter unterstützen dabei, dass Ihre Kinder vor jugendgefährdenden oder illegalen Inhalten geschützt sind.

Aber Achtung!

Filtersoftware kann niemals einen 100%igen Schutz bieten, sondern ist als sinnvolle Ergänzung zu Ihrer Medienerziehung zu sehen. Prinzipiell unterscheidet man zwischen dem Whitelist.- und dem Blacklist-Prinzip.

  • Positivlisten (Whitelists): Das Internet ist erst einmal gesperrt. Nur die Seiten werden angezeigt, die in der Software freigegeben wurden. Bei vielen Filterprogramme sind die von Frag Finn geprüften, kindgeeigneten Webseiten bereits frei geschaltet.
    - geeignet für die ersten Schritte im Netz und für jüngere Kinder -
  • Negativlisten (Blacklists): Das Internet ist erst einmal ohne Einschränkung verfügbar. Durch den Filter werden Webseitenangebote zu eingestellten Themenbereichen (Gewalt, Pornographie, Sucht u.ä.) ausgeblendet.
    - geeignet für ältere Kinder –

Besuchen Sie folgende Webseiten:

Gefällt Ihnen eine Empfehlung besonders gut oder finden Sie hilfreiche Informationen?

Notieren Sie bitte drei Dinge, die Sie den anderen Eltern / Lehrkräften weitergeben möchten.


 

Infoseiten für Eltern und Lehrkräfte

Im Internet finden Sie viele hilfreiche Informationen zur Medienerziehung und zu gerade angesagten Apps / Webseiten. Besuchen Sie folgende fünf Webseiten:

Gefällt Ihnen eine Webseite besonders gut oder finden Sie hilfreiche Informationen?

Notieren Sie bitte drei Dinge, die Sie den anderen Eltern / Lehrkräften weitergeben möchten.

Hinweis: Die Flyer, die zum Mitnehmen bereit liegen, finden Sie auch digital zum Download unter www.lfmpublikationen.lfm-nrw.de


 

Gute Kinderseiten im Netz

Im Internet finden Sie viele tolle Webseiten für Kinder.

Besuchen Sie folgende fünf Webseiten:

Gefällt Ihnen eine Webseite besonders gut oder finden Sie hilfreiche Informationen?

Notieren Sie bitte drei Dinge, die Sie den anderen Eltern / Lehrkräften weitergeben möchten.

Go to top